Unsere Indikationen

Wir behandeln Patienten mit orthopädischen, neurologischen, kardiologischen, nephrologischen und psychosomatischen Leiden.

In unseren zwei orthopädischen Abteilungen behandeln wir Patienten

  • mit chronischen Rückenschmerzen
  • nach Gelenkersatz-Operationen
  • mit verschleißbedingten Gelenkerkrankungen
  • nach Unfällen
  • nach Wirbelsäulenoperationen
  • nach Gelenkersatz-Operationen
  • nach onkologisch-orthopädischen Operationen
  • nach Amputationen
  • nach rheumaorthopädischen Operationen
  • im Rahmen einer Schmerztherapie

In unserer Neurologie behandeln wir Patienten

  • nach Schlaganfall, Hirnblutungen, hypoxischer Hirnschädigung und anderen zerebrovaskulären Erkrankungen
  • nach Schädel-Hirn-Verletzungen und anderen traumatische Schädigungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • bei Multipler Sklerose (MS) und anderen entzündlichen Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • bei Tumoren von Gehirn und Rückenmark
  • bei Bewegungsstörungen durch zentralnervöse Systemerkrankungen bei Polyneuropathie
  • bei Nerven-Muskel-Erkrankungen (neuromuskulären Erkrankungen)
  • bei Parkinson und anderen chronischen Erkrankungen des Nervensystems
  • bei Epilepsie

In unserer Kardiologie behandeln wir Patienten

  • nach einem Herzinfarkt
  • bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • nach Herzoperationen
  • bei Bluthochdruck (arterieller Hypertonie)
  • nach Herzklappenoperationen
  • bei Herzrhythmusstörungen
  • bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD)

In unserer Psychosomatischen Abteilung behandeln wir Patienten

  • mit Depressionen
  • mit chronischem Erschöpfungssyndrom
  • mit Burn-out
  • mit Angststörungen (Panikstörungen, Phobien, körperbezogene Ängste, soziale Ängste und die generalisierte Angst)
  • mit somatoformen Störungen
  • mit chronischen Schmerzstörungen
  • zur Trauerbewältigung
  • mit psychischen Beschwerden aufgrund einer Lebenskrise, schweren Belastungen oder bei schweren körperlichen Erkrankungen (z. B. Tumorerkrankungen)
  • mit sexuellen Störungen
  • mit Zwangsstörungen
  • mit Persönlichkeitsstörungen (abhängige Persönlichkeit, ängstlich-vermeidende Persönlichkeit, Borderline-Erkrankung)
  • mit posttraumatische Belastungsstörungen
  • mit Computer-/Internetsucht
  • mit Essstörungen

In unserer Nephrologie behandeln wir Patienten

  • als Anschlussheilbehandlung nach akuten Krankheitsbildern mit Nierenfunktionseinschränkung, Nierenversagen, Multiorganversagen und Dialysepflicht
  • als Anschlussheilbehandlung nach einer Nierentransplantation
  • als Anschlussheilbehandlung nach einer Nierenoperation oder Nephrektomie
  • als Anschlussheilbehandlung bei Herzerkrankungen für Menschen, die eine Dialyse benötigen (unter Federführung unserer Kardiologie)
  • bei eingeschränkter Nierenfunktion ab Stadium 1, nephrotischem Syndrom und Autoimmunnephropathien
  • bei Notwendigkeit zur Dialysebehandlung (Hämo- und Peritonealdialyse) und in Vorbereitung darauf
  • als Träger eines Transplantates
  • als vorbereitende Maßnahmen für eine bereits gelistete Transplantation
  • wenn Sie eine Niere gespendet haben
     

Das könnte Sie auch interessieren

Anträge & Formulare

Hier finden Sie alle Formulare für die Überleitung Ihres Patienten zum Download und auf einen Blick.