Reha als Privatpatient

Als Privatversicherter oder Selbstzahler bieten wir Ihnen verschiedene Behandlungsangebote und Vertragsarten an.

Die Kostenübernahme bei Rehabilitationsmaßnahmen gestaltet sich anders als in einer Akutklinik. Aufgrund des Datenschutzes geben Beihilfen und private Krankenversicherungen uns keine Auskunft über Ihren Versicherungsstatus. Daher ist es wichtig, dass Sie selbst im Vorfeld abklären, welchen Anspruch Sie auf welche Leistungen Sie haben.

  • Sind Sie mit oder ohne Wahlarztbehandlung versichert?
  • In welcher Höhe übernimmt Ihre Beihilfe oder Privatversicherung  die Behandlungskosten der Reha?
  • Wie detailliert muss die eingereichte Rechnung sein?
  • Müssen Sie einen Eigenanteil pro Tag entrichten?

Behandlungsverträge für privat versicherte Patienten bieten wir in unterschiedlichen Varianten an: 

  • Vertrag mit Inanspruchnahme wahlärztlicher Leistungen
    In diesem Fall erhalten Sie für Unterkunft, Verpflegung, pflegerische Betreuung, Therapien und ärztliche Leistungen jeweils detaillierte Rechnungen
  • Vertrag mit Pauschalpflegesatz
    In diesem Fall berechnen wir Ihnen einen Pauschalpflegesatz pro Aufenthaltstag. Diese Variante enthält jedoch keine Chefarztbehandlung.

Den kompletten Leistungsumfang finden Sie im jeweiligen Vertrag und den Vertragsbedingungen.

Wichtig ist, dass der von Ihnen und uns unterzeichnete Behandlungsvertrag bei Antritt Ihres Rehabilitationsaufenthaltes bei uns vorliegen muss.

Hier finden Sie alle Informationen noch einmal zum Download