Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

In unserer Klinik bestehen Maskenpflicht und Besuchsverbot. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihre Entlassung

Ihre Entlassung

Wann Sie entlassen werden, entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen. Wichtig ist uns dabei, dass Sie im Anschluss an den Aufenthalt bei uns in der Ostseeklinik Damp nahtlos genau die Weiterversorgung erhalten, die Sie brauchen.

Seit dem 1. Oktober 2017 ist das Entlassmanagement auch gesetzlich geregelt.

Wie es nach Ihrer Entlassung weitergeht, können Sie ganz persönlich mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Sozialdienst besprechen. Bestand bisher kein Kontakt, vermitteln unsere Ärzte oder Pflegekräfte Ihnen diesen gern. Sprechen Sie sie einfach darauf an.

Spätestens einen Tag vor Ihrer Entlassung erhalten Sie einen genauen Entlassungstermin. Im Stationszimmer halten wir alle notwendigen Unterlagen sowie den Arztbrief für Sie bereit. Stehen einzelne Untersuchungsergebnisse noch aus, erhalten Sie zumindest einen vorläufigen Arztbrief. Auf Wunsch fertigen wir Ihnen auch gerne eine Kopie für Ihre Unterlagen. An der Kasse neben der Rezeption im Erdgeschoss können Sie Ihre gesetzliche Zuzahlung sowie eventuelle Telefonkosten begleichen.

Sie gehen zur Anschlussheilbehandlung in die Rehaklinik Damp?

Die meisten unserer Patienten nutzen das deutschlandweit nahezu einzigartige Angebot von stationärer OP und Reha aus einer Hand und gehen zum Wieder-fit-Werden in die benachbarte Helios Rehaklinik Damp. Statt eines langen Transfers fahren unsere Mitarbeiter Sie ganz bequem - meist im Rollstuhl - "rüber" und übergeben Sie dort an die Reha-Kollegen. Wie es dort weitergeht, lesen Sie hier.

Sie werden nach Hause entlassen?

Die meisten unserer heimkehrenden Patienten werden von Angehörigen oder Freunden abgeholt. Wenn es medizinisch notwendig ist, kann Ihnen der Sie behandelnde Arzt unseres Hauses aber auch einen Taxischein ausstellen. Die Fahrtkosten übernimmt dann Ihre Krankenkasse. Ist ein Taxischein medizinisch nicht vertretbar, bleibt die Heimfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.  Wenn Sie Hilfe bei der Organisation benötigen oder unseren Bahnhofs-Shuttle nutzen möchten, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter an der Rezeption. Diese helfen Ihnen gern. Bitte bedenken Sie unbedingt, dass Sie nach vielen operativen Eingriffen nicht sofort wieder selbst hinters Steuer dürfen!

Nachuntersuchung

Ist eine Nachuntersuchung in unserem Hause erforderlich, vereinbaren wir am Entlassungstag unaufgefordert gleich einen Termin dazu mit Ihnen. Ist dies nicht nötig, wenden Sie sich mit allen Fragen an Ihren weiterbehandelnden Arzt. Den entsprechenden Arztbrief händigen wir Ihnen am Tag Ihrer Entlassung aus. Sie können ihn also gleich zum ersten Termin mit hinnehmen.

So erreichen Sie unsere Rezeption

Telefon: (04352) 80-6001

montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr

samstags- und feiertags von 8 bis 16 Uhr

sonntags von 10 bis 14 Uhr