Neuropädiatrische Reha im Kinder- und Jugendhaus

Im Kinder- und Jugendhaus der VAMED Klinik Hattingen werden Patienten aller Altersstufen vom Säuglingsalter bis hin zu jungen Erwachsenen behandelt.

Neuropädiatrische Reha im Kinder- und Jugendhaus

Ihr kurzer Draht zu uns. Für eine Aufnahme in unsere Klinik steht Ihnen das Team der Patientendisposition zur Verfügung.

Im Kinder- und Jugendhaus werden Patienten aller Altersstufen vom Säuglingsalter bis hin zu jungen Erwachsenen behandelt, wenn motorische oder intellektuelle Beeinträchtigungen z.B. nach folgenden Erkrankungen bestehen:

  • Hirnschädigung durch Verletzungen/Schädelhirntrauma
  • Hirnschädigung durch Sauerstoffmangel (Hypoxie)
  • Hirnschädigung durch Entzündungen
  • Hirnblutung/Hirninfarkt
  • Hirntumor
  • Rückenmarkverletzung
  • neuromuskuläre Erkrankung
  • Cerebralparese
  • angeborene Fehlbildung des Nervensystems (z.B. Spina bifida)
  • orthopädische Korrekturoperation (z.B. bei Hüftluxation, Wirbelsäulenverkrümmung)
  • Verbrennungen

Ziel der Rehabilitation ist die Verminderung oder Rückbildung der krankheitsbedingten funktionellen Störungen, um den Patienten ein eigenständiges Leben zu ermöglichen und die Grundlagen für eine normale Weiterentwicklung der körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu legen.

Folgende Symptome können unter anderem vorliegen:

  • spastische oder schlaffe Lähmungen der Extremitäten
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Feinmotorikstörungen
  • Sprech- und Sprachstörungen
  • Schluckstörungen
  • Gedächtnis- oder Konzentrationsstörungen
  • unzureichende Erfassung und Verarbeitung von visuellen und auditiven Informationen etc.
 

Die Therapie wird von einem auf Kinderbehandlungen spezialisierten Therapeutenteam durchgeführt. Hierzu gehören:

  • Ärzte
  • Neuropsychologen
  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Logopäden
  • Kunsttherapeuten
  • Musiktherapeuten
  • Gartentherapeuten
  • Sozialarbeiter
  • Aktivierende Pflege