Wir bauen für Sie um

Von November 2022 bis Juni 2023 erfolgt eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme, die eine Klinikschließung erfordert. Ab Oktober ist daher leider keine Patientenaufnahme in unserer Klinik möglich. Anschlussheilbehandlungen (nach akutem Krankenhausaufenthalt, z.B. nach Herzinfarkt, Schlaganfall und Operationen bzw. bei onkologischen Erkrankungen nach Chemotherapie oder Bestrahlung) sind bis Oktober 2022 weiterhin möglich. Die Aufnahme von Begleitpersonen ist wieder jederzeit möglich. Voraussetzungen ist auch hier die Vorlage eines negativen PCR-Ergebnisses (max. 2 Tage alt). Bitte beachten Sie, dass wir derzeit keine Gesundheitsprogramme anbieten. Die Einlösung von mitgebrachten Heilmittelverordnungen ist ebenfalls momentan leider nicht möglich.                            Neue Aufnahmetermine für stationäre Heilbehandlungen, Kuren, Sanatoriumsbehandlungen oder sonstige Reha-Maßnahmen, die Sie jetzt beantragen möchten oder bereits bewilligt bekommen haben, können wir leider in diesem Jahr nicht mehr vergeben. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Kostenträger in Verbindung.

 

Bitte informieren Sie sich hier über unsere aktuelle Regelung anlässlich der Corona-Pandemie

 

Unser Sozialdienst und psychologischer Dienst

Unser Sozialdienst und psychologischer Dienst

Zu einer erfolgreichen Reha gehört auch Vorbereitung für die Zeit nach der Reha sowie der Umgang mit emotionaler Belastung. In dieser Hinsicht unterstützen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des psychologischen Dienstes und des Sozialdienstes.

Unsere Psychologen unterstützen Sie bei der emotionalen Bewältigung Ihrer Erkrankung und der Erfassung und Bewältigung möglicher Herausforderungen.

Folgende Therapien können wir Ihnen unter anderem Anbieten:

  • Entspannungstherapie
  • Schmerztherapie
  • Vorträge

Unsere Sozialarbeiter helfen Ihnen bei der Entlassungsvorbereitung und stehen Ihnen zur Beratung in allen sozialmedizinischen Fragen gerne zur Verfügung.

Folgende Leistungen können wir Ihnen anbieten:

  • Arbeitsberatung
  • Rentenberatung
  • Berufliche Rehaberatung
  • Schwerbehindertenberatung mit Beantragung des Schwerbehindertenstatus
  • Nachsorge-Sportangebote
  • Wiedereingliederung über das Hamburger Modell
  • Vorträge, wie z.B. Reha- und Sozialrecht, „Teilhabe am Arbeitsrecht“, „Schwerbehindertenrecht“