Bitte beachten: Saunen geschlossen!

Liebe Besucher und Besucherinnen,

leider müssen wir unsere Saunen aufgrund eines Wasserschadens bis auf weiteres schließen!
Wellnessbehandlungen sind weiterhin möglich.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

0861-98644 17

Ergotherapie

Moderne Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihren Handlungsfähigkeiten eingeschränkt sind. Ziel ist es immer, eine größtmögliche Selbstständigkeit und eine bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten. Und daran arbeitet unser Team im Gesundheitszentrum Chiemgau seit vielen Jahren sehr erfolgreich.

Die Spezialisten setzen die Ergotherapie ein in der:

  • Orthopädie
  • Traumatologie und Rheumatologie
  • Pädiatrie
  • Neurologie
  • Geriatrie

Für eine funktionelle Verbesserung nutzen wir unter anderem die:

  • motorisch-funktionelle Behandlung
  • Selbsthilfe- Trainings für einen selbstbestimmten Alltag
  • Versorgung mit Hilfsmitteln und Schienen
  • Gelenkschutz- Beratung
  • Prothesen- Schulung
  • Feinmotoriktrainings
  • Förderung und Steigerung der Sensibilität
  • Arbeitsplatzergonomie und Arbeitsplatzerprobung

In der Ergotherapie stellt die Behandlung von Kindern einen ganz besonderen Schwerpunkt dar. Speziell ausgestattete Räume und die fachliche Kompetenz unserer Therapeuten gerade in der sensorischen Integration bieten viele Möglichkeiten der Behandlung- auch und gerade wenn es um eine persönliche Beratung zu ADS/ ADMS geht und um die richtigen therapeutischen Ansätze.

Erfolge verbuchen wir vor allem bei Kindern mit:

  • Lern-, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsdefiziten in Kindergarten und Schule
  • Auditiven und visuellen Wahrnehmungsstörungen
  • ADS/ADHS- Symptomatiken und Hyperkinetischem Syndrom
  • Lese- und Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie
  • grob- und feinmotorischen Defiziten
  • sozio-emotionalen Verhaltensauffälligkeiten
  • Entwicklungsverzögerungen

Die Ergotherapie bietet gerade im Umfeld der Neurologie eine Vielzahl von ansätzen. Nach einem Schlaganfall, nach Schädel-Hirn-Traumata, Querschnittslähmungen, aber auch beim Parkinson-Syndrom oder demenziellen Erkrankungen gilt es, die Handlungsfähigkeit und Selbstständigkeit so weit als irgend möglich wieder herzustellen.

Durch Anwendung spezieller Techniken (Bobath-, Affolter- und Perfett), Trainingsmethoden sowie der Einsatz von EMG gesteuerter Elektrostimulation (mentastim) werden:

  • neurologische Defizite verbessert
  • Ersatzfunktionen erlernt
  • Krankhafte Haltungs- und Bewegungsmuster gehemmt und abgebaut
  • Verarbeitung von Sinnesreizung verbessert
  • Grob- und Feinmotorik trainiert und stabilisiert
  • Hirnleistungen verbessert
  • Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die häusliche, persönliche und berufliche Selbstständigkeit trainiert
  • Hilfsmittel sinnvoll angewandt