Coronavirus

Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus in unserem Haus

Hier finden Sie alle aktuell gültigen Maßnahmen, die wir im Rahmen der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen für unsere Klinik getroffen haben.

*** Besuchsverbot am Wochenende***

Sehr geehrte Damen und Herren,

da die Coronainzidenzwerte aktuell wieder ansteigen und unsere Besuchsregelung in den vergangenen Wochen, vor allem an den Wochenenden, vielfach leider nicht eingehalten wurde, schränken wir unsere Besuchszeiten erneut ein und begrenzen diese auf die Wochentage von Montag bis einschl. Freitag.

Damit sind unter der Woche, von montags bis freitags, pro Patient zwei Besucher für zwei Stunden innerhalb der Öffnungszeiten unserer Rezeptionen erlaubt. Diese lauten:

Haus Odeborn (Stationen A-D)Haus Rothaar (Stationen E-M)
Mo-Fr: 07:45 Uhr bis 16:45 UhrMo-Fr: 07:45 Uhr bis 14:45 Uhr

Die Besucher müssen einen der folgenden Nachweise dafür erbringen, dass sie geimpft, genesen oder getestet (3-G-Regel) sind. Als Belege dafür gelten:

  • bei Geimpften der Impfausweis, aus dem hervorgeht, dass die Zweitimpfung mind. 14 Tage zurückliegt.
  • bei Genesenen akzeptieren wir einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage alt, jedoch nicht älter als ein halbes Jahr ist.
  • Getestete legen bitte ein aktuelles, negatives Schnelltestergebnis aus einem offiziellen Testzentrum vor. Das Ergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein.

An unseren Rezeptionen erfolgen der Check-in und beim Verlassen der Klinik der Check-out - dabei muss vom Besucher ein Pfand hinterlegt werden (z.B. ein Personalausweis, Führerschein etc.), das er beim Verlassen der Klinik zurückbekommt. Zusätzlich führen wir eine Covid-Anamnese durch. Um diesen Prozess zu beschleunigen, können Sie sich unseren Anamnesebogen hier herunterladen und bereits vorab zuhause ausfüllen.

In der Psychosomatik und der HTS sollten die Besuche, wenn möglich, im Außenbereich der Klinik stattfinden. Betritt ein Besucher die Klinik, so muss er sich an der Rezeption an- und abmelden, unseren Anamnesebogen ausfüllen und ebenfalls ein Pfand hinterlegen (z.B. ein Führerschein, Ausweis etc.). Die Besucher müssen von den Patienten über den Bezugstherapeuten vor dem Besuch an der Pforte angemeldet werden.

Wir bitten Sie darum, auf Umarmungen oder Händeschütteln zu verzichten. Zudem ist für Besucher das Tragen einer chirurgischen Einmal-Maske oder einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthaltes verpflichtend und die AHA-Regeln gelten uneingeschränkt weiter fort, da die Pandemie zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht ausgestanden ist.

Helfen Sie bitte mit, sich selbst, Ihre Angehörigen und unsere Mitarbeiter*innen zu schützen. Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine angenehme Zeit mit bzw. während Ihres Besuchs.

 

*** Maskenpflicht***

In unserer Klinik ist das Tragen von chirurgischen Einmal-Masken oder von FFP2-Masken verpflichtend. Das Tragen von Visieren, Bandanas, Schals, Stoffmasken oder FFP2-Masken mit Ausatemventil sind in unserer Klinik nicht erlaubt, da sie keinen ausreichenden Schutz vor kleinen und kleinsten Tröpfchen bieten. Das bedeutet auch, dass wir Patienten außer in Notfällen nur noch Einlass gewähren können, wenn diese eine medizinische Maske tragen.

Die AHA-Regeln, die Covid-Anamnese und ggf. –Testung vor oder bei der Aufnahme bleiben unverändert bestehen.