Wir bauen für Sie um

Von November 2022 bis Juni 2023 erfolgt eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme, die eine Klinikschließung erfordert. Ab Oktober ist daher leider keine Patientenaufnahme in unserer Klinik möglich. Anschlussheilbehandlungen (nach akutem Krankenhausaufenthalt, z.B. nach Herzinfarkt, Schlaganfall und Operationen bzw. bei onkologischen Erkrankungen nach Chemotherapie oder Bestrahlung) sind bis Oktober 2022 weiterhin möglich. Die Aufnahme von Begleitpersonen ist wieder jederzeit möglich. Voraussetzungen ist auch hier die Vorlage eines negativen PCR-Ergebnisses (max. 2 Tage alt). Bitte beachten Sie, dass wir derzeit keine Gesundheitsprogramme anbieten. Die Einlösung von mitgebrachten Heilmittelverordnungen ist ebenfalls momentan leider nicht möglich.                            Neue Aufnahmetermine für stationäre Heilbehandlungen, Kuren, Sanatoriumsbehandlungen oder sonstige Reha-Maßnahmen, die Sie jetzt beantragen möchten oder bereits bewilligt bekommen haben, können wir leider in diesem Jahr nicht mehr vergeben. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Kostenträger in Verbindung.

 

Bitte informieren Sie sich hier über unsere aktuelle Regelung anlässlich der Corona-Pandemie

 

Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

angesichts der Ausbreitung des Coronavirus stehen wir weiterhin vor großen Herausforderungen. Unser wichtigstes Anliegen ist es Sie, Ihre Angehörigen und unsere Patientinnen und Patienten ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen.

Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten:

 

Aufnahme von Patientinnen und Patienten:

In der VAMED Rehaklinik Ahrenshoop kann eine Aufnahme nur erfolgen, wenn bei Anreise ein negativer PCR-Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 vorgelegt wird. Die Abstrichentnahme darf nicht länger als 48 Stunden (2 Tage) zurückliegen. Schnellteste sind nicht zulässig. Dies betrifft ebenfalls Patientinnen und Patienten mit vollständigem Corona-Impfstatus bzw. Genesende.

Patientinnen und Patienten sowie Begleitpersonen, die eine Maskenbefreiung besitzen, können wir nicht aufnehmen.

Bitte wenden Sie sich bezüglich des PCR-Testes bzw. einer entsprechenden Bescheinigung rechtzeitig an Ihren Hausarzt. Wenn Sie Probleme haben, ein PCR-Abstrich zu bekommen, weisen Sie Ihre Ärztin / Ihren Arzt bitte ggf. auf die Informationen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter  https://www.kbv.de/html/1150_48674.php  zu diesem Thema hin. Dies ist in § 4 Abs. 1 der "Coronavirus-Testverordnung" vom 21.09.2021 geregelt. Die Test werden in Testzentren des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) sowie von behandelnden Ärzten durchgeführt (§ 6 Leistungserbringung) Die Abrechnung erfolgt über die KV - Sie müssen nichts bezahlen.Sollte es zu Schwierigkeiten kommen, wenden Sie sich bitte an unsere Patientenaufnahme.

Aufnahme von Begleitpersonen:

Eine Mitaufnahme von Begleitpersonen ist aktuell begrenzt möglich. Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Bei Anreise ist ein negativer PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden, vorzulegen. Schnellteste sind nicht zulässig. Sollte eine Aufnahme aufgrund der maximalen Belegungsgrenze nicht möglich sein, informieren wir Sie telefonisch.

Begleitpersonen können keine Rezepte über therapeutische Leistungen in der Klinik einlösen. 

Abstandsregel beachten:

Bitte wahren Sie sowohl in den Gebäuden als auch im Freien einen Mindestabstand von 1,50 Meter zu Ihren Mitpatienten und unseren Mitarbeitern. Unsere Therapiepläne wurden und werdenden jeweils aktuellen Hygienevorgaben angepasst.

Besuchsverbot:

In den Gebäuden unserer Klinik besteht weiterhin aktuell noch ein Besuchsverbot. Damit darf die Klinik nur von Patienten und Mitarbeitern betreten werden. Weiterhin Zugang haben externes medizinisches Personal (Krankentransporte, Notarzt, etc) und externe Techniker in Begleitung unserer Haustechniker. Der Zugang zur Speisenversorgung ist für externe Personen nicht möglich. Auf dem Klinikgelände ist Besuch unter Einhaltung der Corona-Regeln möglich.

 

Mund-Nase-Schutzmasken:

In unserer Klinik besteht weiterhin eine Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Sie erhalten täglich einen neuen Mund-Nasen-Schutz in unserer Klinik.

Teilstationäre und ambulante Rehamaßnahmen:

Teilstationäre Rehamaßnahmen und ambulante Rehamaßahmen (letzteres in Kombination als Begleitperson) sind nach Absprache möglich.

Zur Zeit kein freies Schwimmen:

Ebenfalls der aktuellen Coronasituation geschuldet, findet momentan kein freies Schwimmen im Schwimmbad statt. Entsprechende ärztlich verordnete Schwimmtherapien finden unter strengsten Hygienemaßnahmen statt.

Zur Zeit keine Freizeitangebote:

Bitte beachten Sie, dass wir zur Zeit keine Freizeitangebote und Veranstaltungen für Patientinnen und Patienten anbieten können. Die Cafeteria ist ausschließlich für Patienten und genehmigte Begleitpersonen geöffnet. 

Informationen des Landegesundheitsamtes Mecklenburg-Vorpommern:

  • Information über Risikogebiete veröffentlicht das LAGuS täglich unter:

https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie

Seife schützt Sie:

Bitte waschen Sie sich regelmäßig und sehr sorgfältig die Hände mit Seife. 

Bitte berücksichtigen Sie die geltenden Richtlinien und Empfehlungen zur Hygiene und Empfehlungen zur Vermeidung einer Infektion mit dem Coronavirus bei der Planung von Ausflügen außerhalb der Klinik. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Klinikleitung