Bitte informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Regelungen anlässlich der Corona-Pandemie

Haus Pamir der VAMED Rehaklinik Damp erstrahlt nach Modernisierung in neuem Glanz
Pressemitteilung

Haus Pamir der VAMED Rehaklinik Damp erstrahlt nach Modernisierung in neuem Glanz

Ostseebad Damp

Die Baumaßnahmen erfolgten von November 2020 bis Mai 2021 bei laufendem Betrieb, die Fertigstellung exakt im Zeitplan. Patienten und Mitarbeiter waren für die Zeit des Umbaus im Ostseehotel Midgard untergebracht.

Uwe Ortmann kennt das Haus Pamir der Rehaklinik Damp wie seine Westentasche. Seit einem schweren Motorradunfall vor 30 Jahren kommt er jedes Jahr den weiten Weg aus Niederbayern zur Reha hierher. „Es gab für mich nie eine Alternative zu Damp und seinen sehr guten Therapeuten“, so der 63-Jährige, bis September selbst Pflegedirektor einer Rehaklinik.“ Er habe von der Renovierung des Pamir gewusst und sei entsprechend gespannt gewesen. „Der erste Eindruck war schon toll“, berichtet er. „Das alles ist wirklich sehr schön geworden und hat fast Hotelcharakter.“  

Innerhalb von nur sieben Monaten wurden die 280 Patientenzimmer und 120 Büro- und Funktionsräume auf den 15 Etagen des Haus Pamir der VAMED Rehaklinik Damp vollständig modernisiert. Rohr- und Elektroleitungen, die Sanitäreinrichtungen, Türen und Fenster, Abwasser-, Heizungs- und Lüftungsschächte, die Balkone sowie die Böden wurden ebenso erneuert wie Brandmelde- und Telefonanlage und natürlich die komplette Möblierung. Eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage sowie neue Heizkörper bringen das Gebäude aus den späten 60er Jahren nun auf den neuesten Stand der Umwelttechnik. Für die Zeit des Umbaus waren Patienten und Mitarbeiter in einem Flügel des Ostseehotel Midgard untergebracht.  

„Dass der Umbau bei laufendem Betrieb eine Herausforderung werden würde, war allen klar“, sagt die Ärztliche Direktorin der Rehaklinik Damp, Dr. Anja Spies. „Wir waren jedoch gut vorbereitet und sind nun umso erleichterter, die Baumaßnahmen und jetzt ganz aktuell auch die Umzüge von Patienten und Mitarbeitern so erfolgreich und vor allem gemäß Zeitplan über die Bühne gebracht zu haben.“ Dafür gebühre sowohl den Bauverantwortlichen als auch den Organisatoren im Haus und den Mitarbeitern ein riesiges Dankeschön. „Reha ist Teamarbeit über alle Berufsgruppen hinweg. Das hat auch beim Umbau alle an einem Strang ziehen und selbst in schwierigen Phasen die Ruhe bewahren lassen“, so Spies.

Ein durchgängiges Farbkonzept in Holz-, Grau-, Weiß- und Naturtönen mit mintfarbenen Akzenten, das nicht nur in den Patientenzimmern und Wartebereichen, sondern auch in den Fluren, Arztzimmern, Funktionsräumen, Büros und dem Speisesaal aufgenommen wurde, schafft zusammen mit der anspruchsvollen und funktionalen Möblierung ein helles, modernes und komfortables Umfeld zum Wohlfühlen. 

„Medizinisch sind die Damper Kliniken schon seit vielen Jahren ganz weit vorn, mit dem Umbau gilt das endlich auch für den Großteil der Räumlichkeiten am Standort Damp“, sagt Dr. John Näthke, seit dem 1. Mai Geschäftsführer der VAMED Rehaklinik sowie des Ostsee Resort Damp. Dessen Ostseehotel Midgard wurde von November 2019 bis Mai 2020 bereits umfassend modernisiert. Die benachbarte VAMED Ostseeklinik Damp, eine Spezialklinik für die Behandlung von Wirbelsäule und Gelenken, stellte im vergangenen Herbst die letzten Stationen fertig. Und auch die Olympiahalle, Sitz unter anderem der Physiotherapieschule Damp, ist seit Mai wieder nutzbar. Der Innenausbau läuft.

Über die VAMED Rehaklinik Damp

Die VAMED Rehaklinik Damp bietet Rehabilitationen und Anschlussheilbehandlungen mit orthopädischem, neurologischem, kardiologischem, psychosomatischem und nephrologischem Hintergrund. Mehr als 11.000 Patienten kommen jedes Jahr hierher, um sich an einem der schönsten Ostseestrände Deutschlands von einem akuten oder chronischen Leiden, einer Operation oder einem Unfall zu erholen. Hier finden sie neben ärztlichen Spezialisten, bestens ausgebildeten Pflegekräften und hochqualifizierten Therapeuten auch eines der größten und modernsten Therapiezentren Europas.

Eine Gehschule zur Versorgung mit und Optimierung von Beinprothesen, eine Dialyse mit der Möglichkeit zur Hämo-, Peritoneal- und Feriendialyse sowie Zertifizierungen als Multiple-Sklerose-Zentrum und als orthopädischer MBOR-Standort (= medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation) der Deutschen Rentenversicherung runden das Angebot ab.

Die VAMED Rehaklinik Damp verfügt über 790 Betten. Der Focus Gesundheit führt die Klinik mit allen untersuchten Fachabteilungen als „TOP REHAKLINIK" für die Indikationen Orthopädie, Neurologie, Kardiologie, Psychosomatik und Rheumatologie.

Weitere Infos: www.vamed-gesundheit.de/damp-rehaklinik


Über die VAMED Gesundheit Holding Deutschland GmbH

Zur VAMED Gesundheit Deutschland zählen 17 Rehakliniken, zwei Akutkliniken, sechs Ambulante Rehazentren, zwei Medizinische Versorgungszentren (MVZ), zehn Pflegeeinrichtungen, zwei Prevention Center und zwei touristische Standorte. Rund 38.000 Patienten entscheiden sich jährlich für eine stationäre Rehabilitation, 15.000 behandeln wir in unseren Akutbereichen, etwa 105.000 Patienten werden ambulant betreut und rund 1.400 Personen werden in unseren Pflegeeinrichtungen versorgt. Dafür beschäftigen wir insgesamt rund 7.600 Mitarbeiter.

Die VAMED Gesundheit Holding Deutschland GmbH ist Teil der VAMED AG, dem weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen.

 

Pressekontakt:

Dr. Maike Marckwordt

- Pressesprecherin -

VAMED Ostseeklinik Damp

VAMED Rehaklinik Damp

VAMED Klinik Schloss Schönhagen

 

Telefon: (04352) 80-8170

Mobil: 0174 174 0840

E-Mail: maike.marckwordt@vamed-gesundheit.de